Workshop "Agile Konzepte mit eduScrum" 2.10.2019


Agile Konzepte, ursprünglich im Umfeld der Softwareentwicklung entstanden, haben mittlerweile eine hohe Akzeptanz erreicht und sind in andere Arbeits- und Lebenswelten diffundiert. Die Kernkonzepte der Agilität – das inkrementelle, iterative und empirische Vorgehen – scheinen in hohem Maße geeignet, den Herausforderungen einer immer komplexeren, digitalen Umwelt und einer dementsprechenden Entwicklung zu entsprechen.

Während sich die Arbeitswelt wandelt und neue Arbeits- und Kooperationsformen forciert, bietet der (Aus)-Bildungsbereich häufig noch wenig Raum für Agilität. Dabei sind agile Konzepte wie etwa Scrum ein hervorragendes Setting für kontinuierliche Lernprozesse in Teamstrukturen. Dieser Idee folgt das „eduScrum“ Konzept, das Scrum auf die Organisation von Aus- und Fortbildung, Schule und Unterricht anwendet und mittlerweile auf großes Interesse innerhalb des gesamten Bildungsbereiches stößt.

weitere Informationen
Workshop "Agile Konzepte mit eduScrum" 2.10.2019, 9:00-17:00

 

 

 

Vortrag Scrum Days 2019: "Das Bundeskanzleramt wird agil - mit Scrum zu einer neuen Organisationskultur"


Vortrag von Peggy Liebscher (Bundeskanzleramt), Dr. Christian Hartmann (Hohenzollern SIEBEN) und Stefan Eichenhofer (Seitenbau) zu den Erfahrungen bei der Einführung einer agilen Vorgehensweise im Bundeskanzleramt.

Mi., 5.6., Stuttgart https://www.scrum-day.de/agenda.html

 

 

 

6-3-2 Führungskräfte-Intensivseminar 'Persönlichkeit und Verhalten'


Sichern Sie sich einen Platz im Seminar vom 23. - 25. Oktober 2019.

6 Teilnehmende - 3 Tage - 2 Coach
- persönlich - intensiv - praxisnah -

Was zeichnet eine Führungspersönlichkeit aus - natürliche Autorität und Authentizität, innere Klarheit, überzeugende Motivation? Sie soll offen und authentisch kommunizieren, Vertrauen und Wertschätzung fördern, durch Glaubwürdigkeit und Initiative überzeugen.

In einer kleinen Gruppe von sechs Teilnehmenden erleben die Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmer in den drei Tagen mit zwei Seminarleiter/in einen intensiven Erfahrungsraum. Und zugleich eine entspannte Atmosphäre, in der sie sich neue Methoden und Möglichkeiten zu eigen machen, um sich als Führungskraft sicherzufühlen.

Mehr Informationen: http://www.hohenzollern-7.de/intensivtraining_fuehrungskraft.html

 

 

 

Werkstattreihe "New Work" (15.11.2018 - Dez 2019)


Bimodale Organisation – Agilität – Selbstorganisation
Ist das Neu? Oder kommt das aus alten Schläuchen?
Und: Wie gelingt der Transfer in mein Unternehmen?

Reden wir mal drüber.
In den Werkstattgesprächen der Hohenzollern SIEBEN

Hierarchische Strukturen, lange gelebte Prozesse und  Routinen auf der einen Seite – steigende Komplexität, digitaler Wandel und ein hoher Innovationsdruck seitens der Mitbewerber auf der anderen.

Eine große Herausforderung für Unternehmensleitung, Führungskräfte und Mitarbeitende. Einfühlsame Veränderungen sind notwendig, um die Stabilität des Unternehmens zu erhalten und gleichzeitig bereit zu sein für die zukünftigen Anforderungen des Marktes.

Die Organisation weiterentwickeln, dabei Menschen zu stärken und mit ihrem Wissen zu integrieren – darum geht es uns. Im Rahmen der  New Work –  Werkstattgespräche stellen wir Ihnen in lockerer Atmosphäre verschiedene Ansätze, Methoden und Techniken vor, wie:

Natürlich bleibt immer Platz für den gemeinsamen Austausch. Sei es um näher ins Detail zu gehen oder erste Erfahrungen zu teilen. 


Wir freuen uns über Ihre Anmeldung:  info(at)hohenzollern-7.de

 

 

 

Podcast "Working Out Loud"


Angesichts umfassender Digitalisierungsprozesse in allen Branchen und gesellschaftlichen Bereichen, stellt sich die Frage, was eigentlich die wesentlichen Kompetenzen sind, die man in einer digitalen Welt haben sollte. Hier kommt sicher dem Lernen in vernetzten Strukturen - einem "Vernetzungslernen" - eine große Bedeutung zu. An diesem Punkt setzt das Konzept von John Stepper zum "Working Out Loud (WOL)" an, das derzeit in vielen Unternehmen auf großes Interesse stößt.

Ein Protagonist dieses Ansatzes ist Harald Schirmer, Manager for Digital Transformation and Change bei der Continental AG. Harald Schirmer erläutert im Gespräch nicht nur den WOL-Prozess, sondern macht auch deutlich, auf welche Herausforderungen das Konzept reagiert und welche Bedeutung, kollektives Lernen und Wertschätzung für die Kommunikation und Orientierung in digitalen Umwelten hat.

zum Podcast

 

 

Podcast "Arbeitsfähigkeit 4.0"


In der Podcast-Reihe "Arbeitsfähigkeit 4.0" werden die Konsequenzen einer fortschreitenden Digitalisierung für Arbeitsfähigkeit und Gesundheitsmanagement aber auch für die Führungs- und Organisationskultur diskutiert. 

Weitere Informationen

 

 

 

Podcast "Digitalisierung der Sozialwirtschaft"


Die Interviewreihe thematisiert die Frage, welche Folgen die Digitalisierung für Unternehmen der Sozialwirtschaft hat. Dabei werden interessante Modell und Vorgehensweisen aus der Praxis von den Gesprächspartnern vorgestellt.

Weitere Informationen

 

 

Kontakt

    Hohenzollern Sieben
    Zentrum für Beratung und
    Kompetenzentwicklung
    Hohenzollernstraße 7
    D-30161 Hannover

    T   +49 511 343892
    F   +49 511 3883428

    E   info(at)hohenzollern-7.de
    http://www.hohenzollern-7.de